Freitag , 24 Mai 2019
Home » Österreich » Entdecke Wien mit Kaiser Franz Junior

Entdecke Wien mit Kaiser Franz Junior

-Sponsored Post-

Die österreichische Bundeshauptstadt klotzt mit prächtigen Schlössern, Museen und anderen prunkvollen Gebäuden. Die meisten dieser prachtvollen Bauten beherbergen heute Ausstellungen oder dienen als Ort für künstlerische Vorführungen. Alles nur noch Erinnerungen an die einstige Herrschaft der Habsburger, die Wien einst zum wirtschaftlichen und politischen Zentrum Europas erhoben. Kaum jemand weiß, dass in den Räumlichkeiten von Schloss Schönbrunn im Frühjahr und Sommer ein Nachfahre des einstigen Kaisers residiert.

Der Spross adeligen Ursprungs hört auf den Namen Kaiser Franz Junior, ist 25 Jahre alt und studiert an der Universität Wien. Seine Wohnung hat der blaublütige Student wie andere Studenten auch in eine Wohnung, die im 7. Wiener Bezirk liegt. Eine gut gewählte Entscheidung, gilt doch der 7. Wiener Bezirk als Zentrum von Kleinkunst und Freidenker. Außerdem finden sich hier zahlreiche kleine Lokale und Kaffeehäuser wie das Café Hummel, in denen sich ab Nachmittag bis in die späten Nachtstunden ausgiebig über Kunst, Kultur, Politik, Wirtschaft und andere anregende Dinge des Lebens diskutieren und philosophieren lässt.
KFJ_Schînbrunn_Fiaker

Mit dem Ururur-Enkel des Kaisers in Wien unterwegs

Begleiten wir die virtuelle Kunstfigur Kaiser Franz Junior bei einem Spaziergang durch das moderne Wien. Besuchen wir gemeinsam mit ihm Museen und Kirchen, flanieren wir über Einkaufsstraßen und genießen wir bei strahlendem Sonnenschein eine köstliche Wiener Melange mit Sachertorte in einem der typischen Wiener Kaffeehäuser.

Oper, Theater und Kabarett – das Aushängeschild Wiens

Wien ist eine Kulturhauptstadt. Täglich können Bewohner aus dem umfangreichen Kulturangebot wählen. Kammermusik, Oper, Musicals, Theater und viele andere Vorstellungen finden in Wien täglich statt. Die Auswahl am Kulturangebot lässt kaum Wünsche offen. Zu den wichtigsten Orten künstlerischer Darbietungen zählt die Wiener Staatsoper, in der einmal jährlich der berühmte Opernball stattfindet. Wer es moderner mag, findet in einem der Musicals die ideale Unterhaltung für den Abend. Raimund Theater und Ronnacher zählen für Kenner zu den ersten Adressen in Wien.

Von den hohen Qualitäten der Wiener Theater können Sie sich im Theater an der Wien ein Bild machen. Im Heimatbezirk Kaiser Franz Juniors empfehlen wir Ihnen das Theater in der Josefstadt. Ein Geheimtipp ist das Burgtheater, in welchem einst der Kaiser persönlich sich von der Kleinkunst unterhalten ließ. Wer Wiens Humor entdecken möchte, ist in einem der Cabarets bestens aufgehoben. Auch hier ist das Angebot groß. Bekannte Spielorte sind das Kabarett Simpl und das Kabarett Niedermair.

Klassische Musik – Wien spielt nicht nur zum Neujahrskonzert

Ebenso vielfältig ist das Angebot an klassischer Musik. Rund 10.000 Menschen verfolgen täglich eine Live-Veranstaltung mit klassischer Musik. Musikverein und Konzerthaus gelten als wichtigste Orte für Mozart, Beethoven und deren Kollegen. Besonders bei Touristen beliebt sind die Darbietungen der Wiener Sängerknaben. Da diese aber regelmäßig auch Gastauftritte im Ausland haben, sollte für einen Besuch die Termine rechtzeitig abgestimmt werden. Sehenswert sind auch die Aufführungen in der Orangerie des Schlosses Schönbrunn, welche bereits der Lage wegen einen Besuch wert ist.

Wiens Museen – für Schüler eine Pflicht, für Besucher eine Freude

Wie ein Spiegelbild gleicht ein Museum dem anderem. Am Wiener Ring zwischen Hofburg und MuseumsQuartier stehen das Naturhistorische und das Kunsthistorische Museum einander gegenüber. Die spiegelgleichen Gebäude sind bereits für sich genommen ein Fotomotiv. Der zwischen den beiden Gebäuden liegende Park beherbergt eine Statue Maria Theresias, der einstigen Kaiserin Österreichs. Die Museen überzeugen mit einer umfangreichen Ausstellung. Wer es historisch mag, findet im Heeresgeschichtlichen Museum Interessantes zur Vergangenheit Wiens und Österreichs. Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang die Umstände um die Ermordung des Thronfolgers Franz Ferdinands. Ausgestellt ist der Wagen, in dem der einstige Thronfolger in Sarajewo einem Attentat zum Opfer fiel.

Wiens Kirchen – unterschätzte Kulturgüter

Der Wiener Stephansdom mitten im Herzen Wiens ist weltweit bekannt. Doch welche Kirchen Wiens können Sie noch namentlich erwähnen? Nicht weit vom Stephansdom entfernt ist die Karlskirche, die besonders bei Nacht mit einer schönen Silhouette überrascht. Anhänger sakraler Bauten sollten auch die Votivkirche aufsuchen, die ebenfalls nicht weit vom Zentrum entfernt mit einer unvergleichbaren Architektur überzeugt. Im Stadtzentrum in der Tegetthoffstraße ist die Kapuzinergruft, die auch als Kaisergruft bezeichnet wird und als letzte Ruhestätte für die Mitglieder der Habsburger dient.

Wiens Einkaufsmeilen – mehr als nur Geschäfte

Wiens Kärntner Straße gilt als traditionelle Einkaufsmeile schlechthin. Begrenzt ist die Kärntner Straße an ihrem einen Ende durch die Wiener Staatsoper und am anderen Ende durch den Stephansplatz mit seiner imposanten Kathedrale. Die Kärntner Straße galt früher als Einkaufsmeile gut betuchter Personenkreise. Juweliere, Maßschneider und Hersteller von exklusivem Schuhwerk boten hier einst ihre Dienste an. Kommerzielle Geschäfte haben sich dazwischen gedrängt, während die exklusiven Geschäfte auf den naheliegenden Tuchlauben und Graben abgewandert sind. Dennoch ist die Kärntner Straße noch immer ein beliebtes Ziel. Flanieren und in einem der vielen Straßencafés unter freiem Himmel das hektische Treiben beobachten ist besonders modern.

Die größte Einkaufsstraße ist die Wiener Mariahilfer Straße. Sie erstreckt sich vom Ring bis zum Westbahnhof und bietet zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Hier erledigen die Wiener und Einkaufstouristen ihre Weihnachtseinkäufe. Kleine Restaurants in den engen Seitengassen locken auch nach Geschäftsschluss mit kulinarischen Köstlichkeiten, während es zu später Stunde in den kleinen Bars erst so richtig gemütlich wird.

Das Nachtleben verteilt sich auf verschiedene Stadtteile. Beliebt sind die Stadtbahnbögen entlang der U-Bahn U6 und das Bermudadreieck in der Innenstadt. Kleine Bars und Kneipen finden Sie in den Bezirken Mariahilf, Neubau und Josefstadt.

KFJ_Verlosung

Mitmachen und gewinnen

Möchten Sie über Kaiser Franz Junior und seine Stadt mehr erfahren, dann verfolgen Sie seine Abenteuer auf www.facebook.com/WienTourismus und gewinnen Sie wöchentlich tolle Preise. Am Ende wartet der Hauptgewinn – ein Aufenthalt in Wien für Zwei.

Bildernachweis:
Titelbild – CC0 Public Domain / Pixabay.com

About Thomas

Check Also

Ferien in Österreich

Sommerurlaub in Österreich

Das kleine Land Österreich ist nicht nur im Winter für Reisen beliebt. Während den Wintermonaten ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.