Dienstag , 27 Juli 2021
Home » Dänemark » Ferienhäuser in Dänemark

Ferienhäuser in Dänemark

Wenn es um Ferienhäuser geht, fällt mir spontan die Urlaubsregion in Süddänemark ein. Schon als kleiner Junge war ich davon begeistert, wenn wir unseren Sommerurlaub in Dänemark verbracht haben, und wir hatten immer eine Menge Spaß. Die meisten Ferienhäuser in Dänemark sind online zu buchen, und d es gibt vor Ort sehr viele Anbieter, die ihre Kataloge der Ferienhäuser aber auch online anbieten, sodass man hier eine sehr gute Übersicht über die verschiedenen Ferienhäuser bekommt.


Die Buchungen für ein Ferienhaus laufen sehr häufig Wochenweise, das heißt dass man das Haus an einem Samstag betreten darf, und bis zum nächsten Samstag auch drin wohnen darf. Dieses wöchentliche Phänomen nennt man bekanntlich Bettenwechsel, der im Sommer ständig zu kilometerlangen Staus führt.

Wer also schlau ist, der sollte schon ganz früh am Samstag Richtung Norden fahren, oder liebe eine Nacht bei Freunden in der Nähe von Hamburg übernachten, um dann am nächsten Morgen pünktlich Richtung Dänemark zu fahren. Im Allgemeinen sind die Urlaubshäuser in Dänemark teuer, und man zahlt schon 600€ bis 1200€ pro Woche. Es lohnt sich also, dass man mit der ganzen Familie wegfährt, oder mit Freunden einen Urlaub bucht, um dann im Nachhinein nicht die hohe Rechnung für das Ferienhaus alleine zu bezahlen.
Ein kleiner Hinweis gilt auch noch den Familien mit Kindern. Manche Häuser haben eine Sandkiste oder sogar eine Schaukel im Garten, und es lohnt sich wirklich diese dann zu buchen, damit die Kinder nicht immer an den Strand müssen, der eigentlich nur im Sommer richtig Spaß macht, da das Wasser hier sehr kühl ist.

Familien sollten auch darauf achten, dass ihre Kinder sich richtig anziehen, da es sehr windig sein kann an der Nordseeküste, und man sich auch im Sommer leicht eine Erkältung holen kann. Wenn es ums Einkaufen in Dänemark geht, sollten sie sich vorher die Euros in Kronen umtauschen lassen, da man zwar mit Euros bezahlen kann, aber meist einen sehr schlechten Wechselkurs bekommen. Lebensmittel kosten auch etwas mehr als in Deutschland, also kann man ruhig etwas von zu Hause mitbringen, damit man hier nicht unnötig viel Geld im Supermarkt lässt. Essen gehen tut man in Dänemark eigentlich auch selten, da die Restaurants im Vergleich zu Deutschland sehr viel teurer sind, und man dann doch lieber im Supermarkt die Zutaten einkauft.
Leckereien in den Läden sind neben Lakritze und Joghurt natürlich auch die Hot Dogs, die man an fast jedem kleinen Kiosk in Dänemark frisch kaufen kann.
Ein Urlaub in Dänemark lohnt sich also auf alle Fälle für die gesamte Familie.

Foto: istockphoto.com

About Thomas