Mittwoch , 20 Januar 2021
Home » Frankreich » Paris – die Stadt der Liebe

Paris – die Stadt der Liebe

Paris weltweit bekannt als die Stadt der Liebe ist gleichzeitig die Hauptstadt von Frankreich. Doch ist nicht immer nur die Liebe als reine Herzenssache damit gemeint, sondern auch die Liebe zu Kunst und Kultur. Von dieser Liebe hat Paris ebenfalls einiges zu bieten. Doch auch die Liebe zum Essen wird den Franzosen nachgesagt, in keinem anderen Land wird so schön geschlemmt und so gut gegessen. Paris ist nicht nur als Städtereise sehr beliebt, auch Schulklassen machen hier ihre Abschlussfahrten oder Familien mit Kindern besuchen zuerst die Stadt und gönnen sich anschließend einen Besuch im Eurodisney Resort.

Es gibt so viele Ausflugsziele in Paris und der Umgebung das es unmöglich ist alles zu nennen. Den Eiffelturm sehen Touristen schon von Weitem, doch müssen diese hier sehr geduldig sein, wollen sie mit dem Fahrstuhl bis ganz nach oben fahren. Weiterhin sind in der Stadt selbst natürlich der Louvre, die Sacre Coeur und Notre Dame die bekannten und beliebten Reiseziele. Doch auch der Place Vendom und Schloss Versailles haben ihren Reiz. In diesem wird noch der Prunk deutlich, den Ludwig der XIV verströmt hat und der zu den schweren Revolten geführt hat. Shoppen geht am besten in der Galerie La Fayette oder exclusiver auf der Champs Elysee.

paris der arc de triomphe

Angereist wird in der Regel mit dem Auto oder der Bahn. Paris verfügt über vier Bahnhöfe und zwei Flughäfen. Es lohnt sich aber, das Auto außerhalb der Stadt stehen zu lassen und die Stadt selbst, mit der Metro oder zu Fuß zu erkunden. Parkplätze sind rar und die Kunst des Autofahrens wurde nicht von den Franzosen erfunden. Kleinere Pensionen oder aber auch prunkvolle Luxushotels stehen als Unterkunft zur Verfügung. Paris ist zur jeder Jahreszeit eine Reise wert, doch von Frühjahr bis Herbst lohnenswert.

 

 

Bilder:
©EdiNugraha/Pixabay.com

About Thomas