Sonntag , 20 Oktober 2019
Home » Österreich » Sommer wie Winter: Sportlich-edle Ferien in Ischgl
Urlaub in Ischgl

Sommer wie Winter: Sportlich-edle Ferien in Ischgl

Ischgl ist der Inbegriff des winterlichen Reisetraums. Auf insgesamt 238 Pistenkilometern gleiten anspruchsvolle Skifahrer in den siebten Wintersporthimmel. Doch auch während der Sommermonate wartet die Tiroler Gemeinde eine Fülle an Freizeitvergnügen auf.

Zu den Attraktionen in Ischgl gehören die luxuriösen Lokalitäten, die man sowohl auf den Höhen wie auch unten im Dorf findet. Kulinarische und landschaftliche Schmankerl verwöhnen die Sinne. Erholung erfährt man hingegen in einem der Gruppenhäuser, die unter www.frosch-ferienhaus.de gebucht werden können. Nach einem erlebnisreichen Skitag macht man es sich in der hauseigenen Sauna gemütlich. Gediegenes Ambiente und alpine Rustikalität meinen den besonderen Charme, der Ischgl eigen ist.

Wandern in Ischgl

Wer gerne auf dem Mountainbike in die österreichische Bergwelt eintaucht, hat in Ischgl reichlich Gelegenheit dazu. Rund 1200 Kilometer ausgewiesene Radwege stehen zur Verfügung. Eingeteilt in verschiedene Kategorien, dürfen Sportler aus den Enduro-, Klassik- und Big-Mountain-Touren auswählen. Genießer schwingen sich auf das Rad und bewältigen die Klassik-Tour zur Loreinalm. Die Route verläuft gen Galtür und fordert die Überwindung von 600 Höhenmetern. Unterwegs hat man einen atemberaubenden Blick auf die Gletscher und Bergkämme der Silvretta. Das Kontrastprogramm zu diesen Herausforderungen findet man in den exquisiten Ischgler Restaurants. Einige der besten Köche der Alpenrepublik verwöhnen die Gaumen der Reisenden.

Ischgl im Sommer
Bildquellenangabe: ©Oliver Weber / pixelio.de

Bereits ab November überzuckert eine dicke Schneedecke die Ischgler Skipisten. Bis auf 2872 Höhenmeter transportieren die Gondelbahnen sonnen- und erlebnishungrige Skifahrer. Hat man sich abends vorm Kamin des Ferienhauses für eine gewisse Route entschieden, darf diese auch in die benachbarte Schweiz führen. Grenzenloses Skivergnügen meint beispielsweise die Abfahrt über die „Eleven“. Wie der Name der längsten Skipiste Ischgls bereits andeutet, ist diese elf Kilometer lang. Sie führt von der weitum sichtbaren Greitspitze zur idyllischen Idalpe und hinunter ins Tal. Sucht man das Risiko, schlägt man auf der Greitspitze die Abfahrt zu Langen Wandbahn ein – 70 Prozent Gefälle sorgen für Nervenkitzel pur!

Bike-Geheimtipp Silvretta – Paznaun (Ischgl)

Bilder:
Titelseite – Urheberrecht: jakobradlgruber / 123RF Stockfoto
Wandern in Ischgl – Urheberrecht: rcaucino / 123RF Stockfoto

About Peggy

Reiseverrückt, offen für fremde Kulturen und neue Eindrücke und natürlich kulinarischen Genüssen.

Check Also

Urlaub in Salzburg

Salzburg und Umgebung – Kultur und Natur im Urlaub

Wie Salzburg mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten kann, so fasziniert auch das Salzburger Umland mit seiner ...