Mittwoch , 27 Mai 2020
Home » Spanien » Reisebericht vom Urlaub an der Costa del Sol

Reisebericht vom Urlaub an der Costa del Sol

Heute möchte ich euch einen kleinen Reisebericht von meinem letzten Urlaub geben. Diesen Sommer habe ich eine Woche an der Costa del Sol in Spanien verbracht. Diese Küste ist nach der Sonne benannt, eben die spanische Sonnen-Küste. Der Name verspricht viel und es wurde auch gehalten. Während meines gesamten Aufenthalts gab es keinen einzigen Tropfen Regen vom Himmel, jeden Tag strahlte mich die Sonne an und bräunte mich gut.

Benalmádena an der Costa del Sol

Über holidaycheck habe ich dieses Mal meine Reise gebucht und war sehr zufrieden damit. Im Vorfeld habe ich mich sehr gut informiert und mir die jeweiligen Hotels auf Google Earth angesehen. Wer im Internet bucht sollte vorab gut recherchieren, damit ist man immer auf der sicheren Seite. Reisebüros geben oft eine kurze Entfernung zum Strand an, die leider in Echt dann nicht immer genau zutrifft.

Tipp:
Auf Google Earth kann man sich so schon ansehen, wo das Hotel wirklich liegt, wie weit die Entfernungen zum Strand und ins Stadtzentrum sind.

Ich habe mich für den Ort Benalmádena entschieden, einer von mehreren Urlaubsorten an der Costa del Sol. Mein gewähltes Hotel war sehr schön und verfügte über einen großen Swimming Pool. Die Entfernung zum Strand war wirklich kurz, wobei ich das ja schon von Google wusste. Nur 3 Minuten waren es zu Fuß und schon konnte ich das Meer genießen. Der Strand dort ist nicht überfüllt, die Anzahl der Leute war sehr angenehm, so konnte ich gut entspannen und mich ausruhen. Das Meer war sauber und schön kühlend, was man bei den sonnigen Temperaturen auch benötigt. Im Strandcafé habe ich mir den ein oder anderen Sangria gegönnt – dieses Getränk sollte man im Spanien Urlaub auf keinen Fall verpassen.

Jedoch war dies nicht nur eine Faulenzer Woche, ich wollte etwas entdecken und so habe ich einige Ausflüge gemacht. Zum Beispiel nach Málaga, dort ist auch der Flughafen, an dem ich gelandet bin. Eine tolle Stadt mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Ich besuchte eine alte Burgruine und war total begeistert von dem gut erhaltenen Mauerwerk sowie dem Blick über die gesamte Stadt. Auch das Picasso Geburtshaus und das Museum durften nicht fehlen. Pablo Picasso wurde eben in Málaga geboren und es ist ein Muss dies anzusehen, wenn man schon Mal in dieser Stadt ist. Zum Abschluss genoss ich natürlich auch den berühmten Málaga Wein, ein angenehmer süßlicher Wein, der mir sehr schmeckte.

Gibraltar Urlaub
Besuchen Sie Gibraltar / Bild: rhyslud – Pixabay.com/de

Von der Costa del Sol nach Gibraltar

Des Weiteren habe ich auch einen Tagesausflug nach Gibraltar gemacht. Dieses kleine Fleckchen Land ist nicht weit entfernt von Benalmádena und so konnte ich im Spanien-Urlaub noch ein weiteres Land besuchen. Gibraltar ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die historischen Stadtmauern, die Einkaufsstraße sowie die berühmte St. Michaels Cave sind wirklich interessant. Ich war somit auch am südlichsten Punkt Europas – so wird es dort genannt. Unter uns gesagt, der südlichste Punkt vom europäischen Festland.

Alles in allem war mein Urlaub wirklich perfekt und in einigen Jahren, wenn ich genug andere Länder und Orte erkundet habe, möchte ich auf jeden Fall wieder an die Costa del Sol reisen.

Titelbild: jill111 / Pixabay.com/de

About Thomas

Check Also

Leuchtturm-Cala-Ratjada

Hotels in Cala Ratjada

Wenn Sie Ihren Urlaubsaufenthalt in Cala Ratjada planen, ist die Auswahl der Ferienunterkunft sicherlich eines ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.